Äxte und Beile: Erkennen. Bestimmen. Beschreiben (Bestimmungsbuch Archäologie, Band 2) eBook – Paydayloansnsi.co.uk


Äxte und Beile: Erkennen. Bestimmen. Beschreiben (Bestimmungsbuch Archäologie, Band 2) Ich bin ehrenamtlich in der Arch ologie unterwegs und das Buch dient als sehr gute Bestimmungs und Lernhilfe Selbst meine zust ndige Arch ologin nutzt dieses Buch und alle anderen der Reihe.Nur zu empfehlen Alles Bestens Wie die anderen B cher dieser Reihe sehr gut aufgearbeitet. Super beschrieben und erkl rt leider sind die neueren xte Vom MA bis zur Neuzeit nicht ausreichend vertreten und mir sind zuwenig Fotos in diesem Buch xte und Beile ist ein kurzes bersichtswerk zur Bestimmung der benannten arch ologischen Funde Um alle vorkommenden Typen und Arten von xten und Beilen zu beschreiben w re ein wesentlich umfangreiches Werk notwendig Dies m chte das B chlein aber gar nicht sein, es dient der ersten Information und der groben Bestimmung von Funden f r Museen und Sammlungen Daf r kann es auch sinnvoll eingesetzt werden F r die Feinarbeit werden zu jedem Typ der xte und Beile weiterf hrende Literaturhinweise gegeben mit denen man tiefer in die Materie einsteigen kann um eventuell genauere Bestimmungen vorzunehmen Die Konzentration auf zeichnerische graphische Darstellungen der Artefakte ist absolut in Ordnung, insbesondere bei den St cken aus Stein ist eine Zeichnung besser geeignet als eine Photographie um Feinheiten der Produktion genau darzustellen und diese zu identifizieren Aus meiner Sicht gelungen und lesenswert. Die Inventarisation als Kernaufgabe der Museen ben tigt zuverl ssige Hilfsmittel und eine einheitliche Terminologie Bandder Reihe Bestimmungsbuch Arch ologie erkl rt mit xten und Beilen eine Objektgruppe, die eine Leitfunktion f r die Chronologie und die Bestimmung regionaler Kulturgruppen besitzt Der Thesaurus kann sowohl von Laien als auch von Wissenschaftlern benutzt werden und bietet verschiedene Erschlie ungstiefen bei der Inventarisierung Jedem Begriff sind eine Definition, ein Quellennachweis und eine Abbildung beigef gt Zur Einordnung der Objekttypen werden au erdem Hinweise zur Datierung und Verbreitung gegeben


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Subscribe US Now