Von den Kriegen: Briefe an Freunde eBook – Paydayloansnsi.co.uk


Von den Kriegen: Briefe an Freunde Eindrucksvolle authentische Berichte, die zeigen, dass Skepsis und Zweifel eine nat rliche Haltung gegen ber einfachen Erkl rungen und offiziellen Verlautbarungen sein m ssen. carolin emcke berzeugt mich durch die st rke, die darin liegt da sie das schwache anerkennt zwischen ihren zeilen wohnt die liebe f r mich jg 1970 ist sie mit ihren werken eine ganz seltene erscheinung, die mir meine gedankliche und moralische welt soweit ich mich als teil einer generation betrachte auf den punkt bringt das reisen und hinterfragen, ja auch der zweifel, das scheitern und immer sehr mutig eine art gottsuche in kulturellen systemen oder anders gesagt eine implizite ethik des teilnehmend beobachtenden selbst vielen dank Sehr ber hrende Verbindung von Politischem Geschehen und Pers nlichem Erleben menschlicher Begegnungen und genauer Beobachtungen Ich habe mir das Buch vor einem journalistischen Auslandseinsatz gekauft, da ich sehr viele Fragen hatte und mir nicht vorstellen konnte, wie Kriegsberichterstattung berhaupt funktioniert, inhaltlich, technisch und vor allem menschlich wie kann man so viel Grauen in Worte fassen und dabei objektiv und sachlich berichten Wie hoch ist die Gefahr, dass die Reporter dabei selbst auf der Strecke bleiben Was bedeutet Krieg f r die Zivilisten, abgesehen von Tod, Trauer und Verlust Die Autorin beantwortet diese Fragen so offen, ehrlich und authentisch, dass man in die Knie geht vor Respekt und Ehrfurcht vor ihr und ihrem Beruf Und vor Dankbarkeit f r diese Publikation.Ich w rde sie jedem empfehlen, der sich vor dem Thema Krieg nicht scheut, sondern sich traut hinzusehen Oder zumindest bereit ist zu erfahren wie es ist, wenn sich andere trauen hinzusehen und ihr Leben riskieren, um der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Carolin Emcke arbeitet f r den Spiegel und reist seit Jahren als Auslandsreporterin in die unterschiedlichsten Regionen dieser Welt Sie arbeitet f r den Spiegel, aber sie ist im Grunde genommen so ganz untypisch f r den Spiegel Sie berichtet als Kriegsreporterin aus den unterschiedlichsten Kriegs und Krisengebieten dieser Welt Die Briefe die sie an diesen Orten Libanon, Kosovo, Rum nien, Kolumbien, Pakistan und Irak ,bei dem sie oft ihr Leben aufs Spiel setzte, geschrieben hat, sollten urspr nglich nicht ver ffentlicht werden Jetzt ist daraus ein gro artiges Buch entstanden.Sie schreibt aus den Krisengebieten Briefe an ihre Freunde Die Texte zeigen ein hohes Ausma an Erfahrung und Intelligenz Und sie relativiert darin alles, was man ber die objektive Wahrheit der Kriegsberichterstattung denken kann Sie schreibt ber ihre ngste, Sorgen und Zweifel, verfolgt Opfergeschichten mit u erster Akribie, erw hnt auch die kleinsten Geschichte, spricht von ihrer Angst die sie bef llt, wenn das Vertrauen an die sie begleitenden Soldaten ins Wanken ger t Und alles das was sie uns sagt ist von einer stilistischen Intelligenz gepr gt.Ein Buch das den Leser beeindruckend berzeugt. Erlebnisse und die Aufarbeitung dieser Erlebnisse in Kriegsgebieten und Brennpunkten dieser Welt in Briefform an Freunde und Bekannte hat mich fasziniert und auch ersch ttert. Briefe an Freunde Das politische Buch des JahresBroschiertes BuchUnterwegs in den Krisengebieten der Welt wie gehen Menschen mit Krieg und Gewalt um, was ver ndert sich angesichts des fremden Leids im Berichterstatter, welche Rolle kommt dem Zeugen zu Carolin Emcke schreibt in ihren Briefen von Orten, die aus dem Blickfeld der Medien geraten sind, obwohl Krieg und Leid dort andauern vom endlosen B rgerkrieg in Kolumbien, von der Sklavenarbeit in den Freihandelszonen Nicaraguas, vom berlebenskampf der Stra enkinder in der Kanalisation von Bukarest, von den serbischen Massakern an Kosovo Albanern und den Vergeltungsanschl gen an Serben, dem Anschlag auf das World Trade Center amSeptember und den Kriegen in Afghanistan und im Irak Man k nnte das Buch von Frau Emcke wahrscheinlich Stundenlang hochpolitisch, philosophisch und intellektuell besprechen und auseinander dezidieren Doch in kurzen S tzen w rde ich folgendes sagen Wer die Schwierigkeit des Krieges ann hernd verstehen will, wer nicht begreifen kann und trotzdem die Realit t nicht verkennen mag, wer einem klugen Menschen bei seinen Berichten begleiten m chte und wer eine gewisse H rte ertragen kann sollte dieses Buch lesen Es ist schwierig bei solch einem Thema zu sagen das Buch ist toll Es ist nicht toll, man hat das Gef hl der Wahrheit ein St ck n her gekommen zu sein. A hora tengo en libro en alem n que puedo leer cuando quiero Estoy contento con el compra mm mmm


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Subscribe US Now