Kostenlos kindle The future is female!: Was Frauen über Feminismus denken - Mit Beiträgen von Emma Watson, Keira Knightley, Katrin Bauerfeind u.v.m. Nach Scarlett Curtis – Paydayloansnsi.co.uk

The future is female!: Was Frauen über Feminismus denken - Mit Beiträgen von Emma Watson, Keira Knightley, Katrin Bauerfeind u.v.m. Wundervolles Buch mit vielseitigen, da sehr pers nlichen, individuellen Texten rund um das Thema Feminismus und die Rolle der Frau in der Gesellschaft. Die Welt, in der Frauen heute leben, ist trotz MeToound immer grer werdenden ffentlichen Protesten gegen die Geschlechterungleichheit noch immer massiv vom Gender Pay Gap, der Sehnsucht nach dem perfekten Bikinibody und Mansplaining definiert The future is female Was Frauen ber Feminismus denken ist das Buch fr Mdchen und Frauen, die sich mit diesem ungeniebaren Cocktail nicht lnger zufriedengeben wollen, eine einzigartige und vielstimmige Textsammlung Frauen von der Hollywood Ikone bis zur Teenie Aktivistin erzhlen darin ihre ganz persnliche Geschichte alle Geschichten zusammengenommen entwickeln eine Kraft, die die alte Welt aus den Angeln heben kann und dem F Wort einen ganz neuen Glanz verleiht Der Feminismus von heute definiert sich ber das Dafr und Miteinander und nicht ewig gestrig ber das Dagegen, er ist eine unwiderstehliche Notwendigkeit und jede Einzelne von uns gehrt dazu Herausgeberin von The future is female ist die britische Style Kolumnistin und Pink Protest Grnderin Scarlett Curtis das Buch wird zeitgleich mit der britischen und der amerikanischen Ausgabe zum International Girls Day amerscheinen Beitrgerinnen sind unter anderem Emma Watson Keira Knightley Bridget Jones von Helen Fielding Saoirse Ronan Dolly Alderton Jameela Jamil Kat Dennings Rhyannon Styles und viele mehr Auerdem exklusiv in der deutschen Ausgabe Essays von Katrin Bauerfeind Karla Paul Tijen Onaran Frnzi Khne Milena Glimbovski Stefanie Lohaus Brillant, witzig, wahrhaftig Diese Essays werfen ein strahlendes Licht auf den Weg zuknftiger Frauengenerationen Reese Witherspoon Absolut lesenswert Schockierende Wahrheiten, unterhaltsame, witzige und ehrliche Texte Lesevergn gen pur und Inspiration f r eigene Gedanken. Schnelle Lieferung berwiegend interessant. Sehr informativ.Benutze es f r Arbeit sch nes Buch Schon der Titel Die Zukunft ist weiblich ist absurd Die Zukunft wird immer weiblich UND m nnlich sein, sonst g be es ja keine Die portr tierten Frauen sind oftmals Promi Gr en, die nichts aber auch gar nichts mit der Frau von nebenan gemeinsam haben Und ob die Welt auf Statements einer NO Name Journalistin Katrin Bauerfeind gewartet hat, sei auch mal dahingestellt Das Buch ist nur ein weiteres Jammer Sammelsurium ber Probleme, die es gar nicht gibt wie auch schon metoo und das ewige Geseihere ber die vermeintliche Diskriminierung In Sachen Gleichberechtigung das wissen vielleicht viele der wohlstandsverwahrlosten Frauen von heute nicht war selbst die DDR Vorreiter Hier haben die Frauen ihr Ding schon gemacht, da wurde im Westen noch brav auf die Erlaubnis des Gatten zum arbeiten gewartet Es w re deshalb w nschenswert, dass mal Schluss ist mit dem M nnerbashing, oftmals kreischen nur zu kurz gekommene Hardcore Emanzen so einen Schwachsinn in die Welt hinaus Die B ckerei Verk uferin von nebenan d rfte s nicht interessieren und solche ganz normalen Frauen wissen auch nicht, was Mansplanning ist Und ja ich bin selbst eine Frau, kann aber mit diesem Typ Frau , der nur geifert, echt nix anfangen Und mit dem Buch auch nicht Eigentlich null Sterne Oh die Unsitte englischen Werken in der deutschen bersetzung englische Titel aber selbstverst ndlich anders als der Originaltitel zugeben, hat sich von Kinofilmen zu B chern ausgebreitet.Aber noch unverst ndlicher ist f r mich, warum der Verlag im Deutschen einen anderen Pinkton w hlen musste Der urspr ngliche ist n mlich nicht irgendeiner Farbton, sondern Baker Miller Pink, welches Aggressivit t verringern soll Und dieser Farbton wird von Frau Crutis in ihrem Beitrag auch noch mal explizit aufgegriffen, was f r mich den Farbwechsel komplett unverst ndlich macht.Die verschiedenen Beitr ge sind alle sehr pers nlich und auch total unterschiedlich Von kurzen Gedichten, die kaum eine Seite bedecken, bis hin zur langen Erz hlung Aber auch inahltlich gibt es eine wahnsinnige Bandbreite Manche richten sich mit Empfehlungen direkt an die Leser innen, andere sind eher im Plauderton gehalten bei manchen ist die Verbindung zum Feminismus offensichtlich und wird auch direkt ausgesprochen, bei anderen ist es eher subtil und bei einigen konnte ich sie nicht finden Wobei das aber eben auch immer eine Frage des eigenen Blickwinkels ist Und das Buch zeigt wunderbar auf wie viele Varianten dieses Blickwinkels es geben kann und wie unterschiedlich doch jede einzelne Feminismus f r sich selbst definiert.Wobei ich hier auch die Auswahl der zu Worte gekommenen Personen etwas schade fand Nicht unbedingt die einzelnen Personen ich gebe zu, viele kannte ich vorher berhaupt nicht , aber wenn man sie etwas zusammengefasst betrachtet So gibt es bei 56 Beitr gen allein 16 entspricht 28,57% von Schauspielerinnen und 19 33,93% von Aktivistinnen zusammen machen die beiden Gruppen also schon deutlich mehr als die H lfte des Buches aus , dagegen gerade mal einen von einer rztin und einen von einer nicht weiter definierten Wissenschaftlerin Gar keinen gibt es von Sportlerinnnen Oder Milit rpersonal Oder Informatikerinnen.Die Liste l sst sich beliebig fortsetzen, aber ich denke, es ist klar worauf ich raus will Die Auswahl der Stimmen erscheint mir doch sehr einseitig und es wird auch nirgendwo erkl rt, warum gerade diese Frauen.Und berhaupt Frauen F r den allergr ten Teil der Texte sind Frauen Menschen, die menstruieren Was ja doch eine sehr enge Definition ist und viele Frauen ausschlie t Das finde ich sehr schade, weil es direkt der eigentlichen Botschaft des Buches widerspricht Da h tte mensch wirklich mehr auf Inklusivit t achten k nnen und m ssen.Meinem Eindruck nach richtet sich das Buch eher an j ngere Personen, die noch auf der Identit tssuche sind und ich denke da kann es einige n tzliche Denkanst e bieten Toll finde ich gerade unter diesem Aspekt auch die Liste mit Literaturempfehlungen ganz am Ende.Aber trotz aller Kritik W rde meine Nichte n chste Woche nicht ihren f nften, sondern ihren f nfzehnten Geburtstag feiern ich w rde nicht z gern ihr das Buch zu schenken Und wenn ich einen h tte, meinem Neffen auch.


About the Author: Scarlett Curtis

Is a well known author, some of his books are a fascination for readers like in the The future is female!: Was Frauen über Feminismus denken Mit Beiträgen von Emma Watson, Keira Knightley, Katrin Bauerfeind u.v.m book, this is one of the most wanted Scarlett Curtis author readers around the world.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Subscribe US Now