[[ read online ePUB ]] Die vergessene Revolution oder die Wiedergeburt des antiken Wissens Autor Lucio Russo – Paydayloansnsi.co.uk

Die vergessene Revolution oder die Wiedergeburt des antiken Wissens Der Inhaltsangabe und der Bewertung des Vorrezensenten Geschichte aus der Perspektive der Wissenschaft schlie e ich mich an.Russos Werk ist eine sorgf ltige und ernstzunehmende Auseinandersetzung mit Geschichte und Methodik der Wissenschaften Sie ist eine vollst ndige Neubewertung der Wissenschaftsgeschichte der Antike und auch eines Gro teils der Neuzeit.Vom Blickwinkel geschichtswissenschaftlicher Methodik gibt es an dem Werk nichts auszusetzen, Russo beherrscht sein Fach virtuos Es ist ein Genuss diesen K nner seines Faches zu lesen.Gerade darin kann ein Problem f r die Leser liegen, die nicht mit dieser Methodik und ihrer Leistungsf higkeit vertraut sind Wie die erste Rezension zeigt, wird dann dieses Werk schnell in die Ecke der pseudowissenschaftlichen Literatur gestellt.Um es noch einmal zu sagen, Russos Die vergessene Revolution hat nichts mit D niken und den vielen anderen, die in den Buchhandlungen in der Ecke der popul r und pseudowissenschaftlichen Literatur stehen, zu tun.Meiner Meinung nach ist dieses Werk ein Mu f r jeden, der sich professionell mit griechisch r mischer Geschichte und Philosophie, sowie mit Wissenschaftsgeschichte auseinandersetzt.Jedem der ein gutes wissenschaftlich Buch, das auch f r einen Nichtfachmann verst ndlich ist, lesen will, sei es ans Herz gelegt. Die deutsche Erstausgabe von 2005 und auch die englische von 2004 ist nicht nur eine bersetzung der italienischen von 1996, sondern eine echte berarbeitung, deutliche Verbesserung und gelungene Erweiterung.Auf mittlerweile 545 Seiten davon alleine 86 Seiten mit einem tadellos recherchierten, ausf hrlichen Zitatverzeichnis, einem umfangreichen Literaturverzeichnis und ausgiebigem Index wird der Einfluss der antiken Kultur auf die europ ische Geschichte der Neuzeit und im speziellen die modernen Wissenschaften verst ndlich dokumentiert und anhand etlicher anschaulicher Abbildungen einleuchtend erkl rt.Gerade heute, wo nur noch ganz wenige Zeitgenossen eine klassische Ausbildung durchlaufen und somit die antiken Autoren bzw die griechischen und lateinischen Quellen f r die meisten Mitmenschen verschlossen bleiben, kommt dieses Werk genau richtig Damit ist sicher auch der grosse Erfolg der italienischsprachigen Ausgabe zu erkl ren, die dritte Auflage ist dort n mlich bereits im Druck.Ein Curriculum fehlt leider im Buch, deshalb hier ein kurzer Auszug Der Autor Lucio Russo wurde 1944 in Venedig geboren, diplomierte 1969 in Neapel zum Physiker und machte anschliessend zwei Posthocs, eines in Bures sur Ivette Frankreich, das andere an der Princeton Uni, N.J USA Seit 1974 lehrt der Physiker Russo am mathematischen Departement der Universit di Roma Wahrscheinlichkeitsrechnung, Analysis, Mechanik und Geschichte der Mathematik.Das Werk von Russo gibt u.a eingehend Auskunft auf die folgenden Fragen Was waren die Grundpfeiler des kometenhaften Aufstiegs der Wissenschaften vor 2300 Jahren Wieso wissen wir heute so wenig dar ber Was f hrte zum Untergang der antiken Wissenschaften und was zu ihrer Wiederentdeckung, 1000 Jahre sp ter Welches sind die Zusammenh nge mit den Wissenschaften ab 1500 Russo schildert die spannende Geschichte der Entstehung der Wissenschaft anhand vieler praktischer Beispiele Er erkl rt anschaulich, welchen gewaltigen Einfluss die hellenistische Wissenschaft Hochzeit zwischen 400 und 200 v Chr mit der Entstehung der wissenschaftlichen Methode Durchf hrung kontrollierter, reproduzierbarer Experimente auf die Entwicklung von Technologien und die sp teren Jahrhunderte hatte.Allerdings begann bereits in den ersten beiden Jahrhunderten unserer Zeitrechnung der Untergang der antiken wissenschaftlichen Kultur Sie versank zusehends, was 391 n.Chr in der Zerst rung der ffentlichen Bibliothek von Alexandria nur gipfelte.Erst im 18.Jh besann man sich, in einer wahrhaftigen wissenschaftlichen Revolution, erneut auf die hoch entwickelten Technologien des Zeitalters von Archimedes und Euklid Gleichzeitig entwickelten sich auch Kunst und Medizin in einem ungeahnten Mass.Diese Vorg nge, die bis heute fortwirken, beschreibt der Autor Damit wird ein umfassender Bogen gespannt, der zwar unsere Herkunft und unsere Entwicklung umfasst, damit aber auch Gegenwart und unser Zukunft beleuchtet Ein selten gutes Buch und f r knapp 30 erst recht eine dicke Empfehlung wert.P.S Den f nften Stern kriegt dann die Neuauflage f r ein etwas zeitgem sseres Layout z.B mit einer durchg ngigen, bersichtlichen chrono logischen Gliederung und einem Anhang mit farbigen Abbildungen. ein zwar recht langatmig geschriebenes werk, liefert es aber denoch gute einblicke dazu, wie r mischer imperialismus und christliche verdummung die gesellschaftliche entwicklung 2000 jahre behindert hat sicherlich aber auch einen schnelleren kologischen exitus Das Zeitalter von Archimedes und Euklid 3 Jahrhundert v Chr , war die Geburtsstunde der Wissenschaften wie wir sie kennen Damals entstanden hoch entwickelte Technologien, auf die man sich erst im 18 Jahrhundert wieder besinnen sollte Gleichzeitig mit dieser wissenschaftlichen Revolution fanden auch auf vielen anderen Gebieten, wie den K nsten oder der Medizin, grundlegende Ver nderungen statt Was waren die Grundpfeiler dieser immensen kulturellen Verschiebung Warum wissen wir heute so wenig dar ber In welcher Beziehung stehen sie zur uns vertrauten Entwicklung der Wissenschaften seit dem 15 Jahrhundert Was f hrte zum Ende antiker Wissenschaften Das sind die Fragen, die in diesem Buch gestellt werden Ihre Antworten sind von entscheidender Bedeutung auch f r Herausforderungen, vor denen wir heute stehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Subscribe US Now